Google+ il mondo di selezione: Fortsetzung Montagsinspiration #19 - Hamburg, meine Perle... Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 13. Juni 2013

Fortsetzung Montagsinspiration #19 - Hamburg, meine Perle...

Hier kommt der zweite Teile unserer Hamburg-Reise. Samstag.

Glücklicherweise konnten wir am Samstag ausschlafen, denn mit der XING-Gruppe trafen wir uns erst um 14 Uhr beim Eingang zu planten un blomen, dem großen und unglaublich vielfältigen Volkspark.


Morgens trafen wir uns auf einen Cappuccino mit Conni Köpp, die Wohnkosmetikerin. Conni 'kenne' ich schon seit mehr als fünf Jahren, leider bis dahin nur virtuell und so wurde es Zeit, daß wir uns endlich mal kennenlernen. Wenn ihr mal nicht mehr weiterwißt mit eurer Wohnung, trotz schöner Möbel einfach keine Atmosphäre herrscht, dann bucht sie, mit wenigen Handgriffen und ein paar guten Tips schafft sie es, aus den vorhandenen Sachen ein ganz neues Wohngefühl zu zaubern. Außerdem ist sie Autorin mehrerer Bücher zum Thema Wohnen (bald kommt eine neues heraus, hat sie mir verraten) und von 'Frannys Reise', ein zauberhaftes Buch über das Leben und Sterben eines Kindes. Hierzu hat sie auch einen Blog. Schaut mal rein bei ihr, es lohnt sich auf jeden Fall, eine tolle Frau. Conni, schön, daß wir uns endlich mal gesehen haben! Ich hoffe, es folgen weitere Treffen!

Danach blieb noch genug Zeit für einen schönen Bummel entlang der Alster...


... und ein schnelles Mittagessen. Wir ließen uns treiben und landeten schließlich bei Mama... 

...Nein, natürlich fuhren wir nicht mal eben nach Hause, sondern das ist eine kleine Restaurantkette mit verschiedenen Restauranttypen, wir waren im Mama Deli am Stephansplatz. Sehr lecker und sehr schön eingerichtet. Die Campari-Lampen von Ingo Maurer und auch die Wandlampe eines mir unbekannten Künstlers mit einem Löffel am Zugband, die großen Schrifttafeln und gemütlichen Holzmöbel zaubern zusammen mit dem italienischen Essen ein Gefühl von Urlaub im Süden.


Überhaupt, wie im Süden kam ich mir über das ganze Wochenende vor, so wundervoll war das Wetter und überall standen Palmen und Oliven draußen vor den Geschäften und Restaurants. Dazu die herrlichen alten Häuser mit schönen Gärten, wir wollten garnicht mehr weg.


Den Nachmittag verbrachten wir dann in PLANTEN un BLOMEN - Hamburgs Citypark für Alle. Wir begannen unseren Rundgang im größten Japanischen Garten Europas. Schön, daß wir im Frühling dort waren, denn die Rhododendren standen noch fast vollständig in Blüte, das sah einfach herrlich aus.


Danach wagten wir uns in die Gewächshäuser, puh, das war kaum auszuhalten bei der Wärme. Ich bin es zwar eigentlich gewohnt von meiner Gärtnerei zuhause, trotzdem war es ganz schön anstrengend. Allerdings, wie alles, hat sich auch diese Strapaze gelohnt, es sind herrliche Aufnahmen entstanden.






Trotzdem  waren wir alle froh, als wir wieder raus waren und den Weg zum Café am See einschlugen. Mein Tip: Lieber selber was mitbringen und picknicken. Allerdings, die Aussicht von der Caféterrasse war interessant, denn unten gab es eine freie Trauung zu bestaunen, das hat man ja auch nicht alle Tage.


Anschließend führte uns der Weg durch den Park zurück bis zum Hotel, von da aus ging es dann rasch weiter an die Landungsbrücken ins Block-Bräu. Wer auf Münchner Feeling im Hamburg steht und trotzdem keinen Wert auf echt bayrisches Bier legt, der ist hier gut aufgehoben, ich hätte es nicht haben müssen. Aber, wir waren ja mit einer Gruppe unterwegs und so hat es trotzdem Spaß gemacht. Mein Kapitänsteller war auf jeden Fall hamburgisch und auch der Rhabarbersaft war lecker.


Junggesellinnen-und Junggesellenabschiede wohin man schaut, an den Landungsbrücken und natürlich auch in St. Pauli, wohin es uns danach zog. Unfaßbar, was Menschen sich antun...


... wir gingen auf einen Abstecher in die Makrele, eine Kneipe gemütlich wie früher unsere Partys. Das Astra söhnte mich dann wieder aus mit dem Bier in Hamburg und schaut doch mal, was es dort für tolle Lampen gibt. Könnt ihr es erkennen?


Nach einem Schlummertrunk an der Hotelbar war auch dieser ereignisreiche Tag zuende und wir waren froh, als wir im Bett lagen. Ich war sogar zu müde, um eine Runde in den Blogs zu drehen, das passiert mir sonst  eher selten.

Den dritten und letzten Teil unserer Reise gibts dann am Samstag. Bleibt dran...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...