Google+ il mondo di selezione: Montagsinspiration #10 - Café Remmers in Norden Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 24. Februar 2013

Montagsinspiration #10 - Café Remmers in Norden

Nachdem der Genuß am Mittwoch mit meinem Bericht aus dem Tee-Museum etwas zu spät kam, schicke ich die Montagsinspiration einfach einen Tag früher los und somit ist die Verspätung wieder aufgeholt ;-)


Den Abschluß unseres Wochenendes an der Nordsee bildete am Sonntag ein ausgiebiges Frühstück bzw. Brunch in einem traumhaften Café! Wir waren alle in Versuchung, direkt dort einzuziehen oder alles mitzunehmen. Denn das Café Remmers in Norden ist nicht nur ein wunderhübsches und leckeres Café in einer bezaubernden Stadt, nein, es ist gleichzeitig ein mehr als verführerischer Laden für Wohnaccessoires und allerlei dekorativen Schnickschnack. Dinge, die eigentlich niemand wirklich braucht, die aber mindestens die 'Mädchen'herzen höher schlagen lassen!


Schon beim Reinkommen blieb uns der Mund offen stehen und man kann nicht sagen, daß sich das bis zu unserem Tisch, im 1. Stock, ganz am Ende des Lokals Traums geändert hat. Mit jedem Schritt entdeckten wir etwas neues Wunderbares und besonders mir fiel es wirklich schwer, mich sofort an den Tisch zu setzen. Bevor wir bestellten, zum Glück kamen die anderen etwas später an, bin ich erst nochmal durch die ganze Etage gelaufen und habe angefangen zu fotografieren. SO stelle ich mir meinen zukünftigen Laden vor!


Das Buffet war reich gedeckt mit allem, was man sich zum Frühstück so vorstellen kann. Alles war nett angerichtet, diverse Joghurtvariationen und Butter in kleinen Weck-Gläschen, die wiederum auf tollen Etageren standen, Süßes und Herzhaftes, Säfte und leckere Heißgetränke (natürlich gabs auch echt ostfriesischen Tee aus dem Samowar), verschiedene Brotsorten und süße Stückchen, Eier und Fisch... man hätte durchaus mehrere Stunden dort verbringen können. Naja, das haben wir dann auch, grins.


Gegenüber des Buffets waren mehrere Regale als Verkaufsfläche aufgebaut. Nahezu alles, was auf dem Buffet und den Tische aufgebaut war, konnte man käuflich erwerben. Geschickt gemacht, das kann man nicht anders sagen. Ein tolles Konzept, das man durchaus nachahmen sollte. In anderen Teilen Deutschlands. Zum Beispiel in Hessen... hach, das wäre wirklich das, was ich mir vorstellen könnte. Wenn auch nicht mit einem festen Café, sondern die anteilige Aufteilung eher andersrum, überwiegend Laden und ab und an leckere Events. Da muß ich weiter drüber nachdenken, wirklich...


Jeder Bereich des Hauses war auf den Stil abgestimmt, auch die Toiletten, man spürte überall, daß hier jemand mit viel Herz und Phantasie am Werk war. Wenn man sich die Homepage des Café Remmers anschaut, sieht man, daß sich die Einrichtung auch immer wieder ändert und angepaßt wird. Trotzdem bleibt der Charme des alten typisch norddeutschen Hauses erhalten. Sehr gelungen.


Im etwas versteckt um die Ecke liegenden Kaminzimmer ist der Raucherbereich untergebracht. Mit der Holzvertäfelung aus alten Teekisten und den hier dunklen Möbeln war es sehr heimelig und ich kann mir gut vorstellen, trotz Rauch, dort den Abend zu verbringen. Antike Details wie die alten Kacheln und moderne Dekorationsobjekte wie das geflügelte Herz ergänzen sich ganz hervorragend und passen toll zu den dunklen Möbeln, goldenen Stühlen und purpurroten Tapeten im Verbindungsgang zwischen hinterem und vorderen Cafébereich.


Mein Fazit, nach drei Stunden Aufenthalt und einer Woche Nachwirkzeit: Norden und das Café Remmers sind definitiv einen zweiten Besuch wert und ich kann nur jedem empfehlen, einen Abstecher dorthin zu machen! Und, ich werde das Gesehene und auf vielen Photos Festgehaltene bei meinen Träumen Planungen für einen neuen Laden ganz sicher einbeziehen.

Wer sich diese und die anderen Bilder noch einmal genauer anschauen mag, auf meinem Instagram-Board sind sie zu finden. Bis Ende des Monats ist es noch öffentlich zugänglich, danach müßt ihr bei Instagram angemeldet sein, um es anzuschauen.

Ich mache mir jetzt einen ostfriesischen Tee und genieße dazu etwas frisch Gebackenes. Was, das verrate ich erst am kommenden Mittwoch.

Bis dahin, eine wunderbare Zeit und, ihr wißt ja...



In diesem Sinne...


Kommentare:

  1. lieber verrückt als einer von euch.... der spruch ist ja auch hammer! ich liebe solche läden. hier weiss man wirklich nicht - ist es nun cafe oder dekogeschäft. ich kenne einige solcher zwitter-unternehmen und ich bin immer hin und weg... was gibt es schöneres als ein glas wein zu trinken, durch den laden zu schlendern und in ruhe schauen zu können...
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier steht das Café eindeutig im Vordergrund aber die verkäuflichen Dekoobjekte sind wunderbar integriert und alles was es gibt, hat irgendwie damit zu tun, wirklich gelungen!

      Löschen
  2. Ich war mit dabei und ich kann nur sagen, das war das schönste Cafe, was ich je betreten habe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast vollkommen recht, liebe unbekannte DWW. Ging mir genauso. Mal abgesehen von den alten, klassischen italienischen Cafés, aber das kann man eigentlich nicht vergleichen.

      Löschen
  3. Ich war nicht dabei. Leider!
    Jetzt, nachdem ich diese wunderbaren Fotografien gesehen habe, bedaure ich mein Nichtdabeisein umso mehr!
    Wunderschön.
    Gratulation der Fotografin und den Betreibern dieses einzigartigen Cafés!
    Margarita Moerth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Margarita! Dort zu fotografieren war ein echtes Vergnügen und ich habe mich geärgert, daß ich nicht die Kamera ausgepackt habe, sondern alles mit dem iPhone fotografiert habe. Naja, die anderen Gäste waren sicher irritiert genug, weil ich die ganze Zeit da rumgesprungen bin, hihi. Nächstes Mal dann mit Anmeldung und offiziell mit der Kamera ;-)

      Löschen
  4. Hallo Claudia,

    ich war in der vergangenen Woche dort und genauso begeistert wie Du. Nicht nur das Frühstück war hervorragend, auch das ganze Drum und Dran. Danke für Deinen schönen Bericht, meiner folgt noch ;o)
    Dein Blog gefällt mir total gut, werde mich gleich mal als Verfolger eintragen.

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, da überkommt mich doch gleich wieder Sehnsucht! Sowas Schönes gibt es hier bei uns einfach nicht, seufz.

      Da bin ich ja mal gespannt und werde gleich auf die Suche nach deinem Blog gehen!

      Liebe Grüße, Claudia

      Löschen
  5. Hach .... Jetzt freu' ich mich noch mehr auf Ostfriesland : ). Herzlich, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde zu gerne mitkommen, hab mich ein bißchen in Norden verliebt ;-) Hier hab ich noch über das Tee-Museum geschrieben, das war auch ein tolles Erlebnis! http://ilmondodiselezione.blogspot.de/2013/02/genu-am-mittwoch-11.html

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...