Google+ il mondo di selezione: Kamingespräch #9 Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 29. Dezember 2014

Kamingespräch #9





Was braucht man mehr, als ein langes Wochenende zum Jahresende und dazu jede Menge Schnee und ein Sonntag voller Sonnenschein? Für mich gehören ein flackerndes Kaminfeuer, eine Tasse Tee oder je nach Uhrzeit auch ein Glas Rotwein und ein netter Gesprächspartner auf jeden Fall dazu.


Ich freue mich deshalb sehr, daß mir Elke vom Blog


an diesem letzten Montag im Jahr 2014 am Kamin Gesellschaft leistet und wir gemeinsam das Bloggerjahr ausklingen lassen.

Elke und ich haben uns bisher noch nicht 'in echt' kennengelernt und ich habe mich deshalb besonders gefreut, daß sie meine Einladung an den Kamin angenommen hat. Die Menschen hinter der Blogs kennenzulernen gehört zu den tollsten Dingen, die das Bloggen mit sich gebracht hat. 

Klar, daß sich im Dezember unser Gespräch auch um das Thema des Monats drehte und so lautete meine persönliche Frage an sie:


Wie würde für Dich das perfekte Weihnachtsfest aussehen?


Das perfekte Weihnachtsfest findet für mich im Kreise der Familie statt, mit einem schönen duftenden Tannenbaum, vielen Kerzen und einem schönen Essen. Wenn die Kinder Vorfreude haben und dann der Weihnachtsfunke auf alle überspringt, möchte ich am liebsten die Zeit anhalten. Genauso nehmen wir uns das für dieses Jahr auch wieder vor!


Was möchtest Du uns unbedingt über Dich und Deinen Blog erzählen?


Mein Blog ist meine Leidenschaft. Das klingt vielleicht etwas abgedroschen, ist aber absolut korrekt. Mit meinem Blog nehme ich mir Zeit nur für mich und beschäftige mich mit schönen Dingen für Zuhause. 

Als Webdesignerin ist das ganze technische Drumherum keine große Herausforderung für mich - es war nur eine Frage der Zeit, bis ich selbst alle Werkzeuge in die Hand nehme, um ein Wordpress System mit Inhalten zu füllen. Besonders erstaunlich finde ich, dass sich viele Türen öffnen und viele neue Kontakte entstehen. Und ich lerne dabei sehr viel! 

Ich wünsche mir für die Zukunft, dass mein Blog etwas strukturierter wird und schreibe mir für 2015 das Thema Fokussierung auf die Fahne.


Hast Du eine Strategie fürs Bloggen, einen Zeitplan oder nutzt Du den Blog wie ein Tagebuch, spontan, wann immer Dir danach ist?


Ich habe einen Redaktionsplan, in dem ich die Themen festlege. Dieser ist allerdings nicht ganz straff organisiert, sorgt eher dafür, dass ich den Überblick behalte. Mit einem Online-Tool kann ich dazu direkt vom iPhone aus Ideen vermerken, egal wo ich bin. Das ist sehr praktisch! Und ich schiebe öfters hin und her - es ist also immer Raum für Spontanität, und das ist gut so! 


Wie schaffst Du es, Familie/Partnerschaft, Freunde, Arbeit, Haushalt und Blog miteinander zu vereinbaren?


Die Familie und der Hauptjob kommen an erster und zweiter Stelle. Da kann es dann schon mal passieren, dass ich den Redaktionsplan wie oben beschrieben umsortieren muss. Schwierig wird es manchmal bei fest terminierten Kooperationen. Diese Verpflichtungen nehme ich sehr ernst und streiche hier dann eher meinen Sport, sollte es zeitlich mal eng werden. Ansonsten ermahne ich mich immer zur Gelassenheit. Bin ja schließlich mein eigener Chef!


Wenn Du noch einmal neu ins Erwachsenenleben einsteigen könntest, würdest Du einen anderen Weg gehen?


Ja und nein. Ich mir sicherlich mehr Gedanken darüber machen, was ich eigentlich will und so viel wie möglich in die verschiedensten Bereiche reinschnuppern. Webdesignerin bin ich auf Umwegen geworden und das war nicht immer leicht. Ich bewundere Menschen, die eine gerade Linie verfolgen. Nebenbei einen Blog zu schreiben finde ich so klasse, dass ich mir das nicht mehr wegdenken kann. Also egal welcher Hauptjob es wäre, ein Blog wäre sicherlich immer an meiner Seite.


Was wünschst Du Dir für Deine Zukunft, als Bloggerin und im realen Leben?


Ich wünsche mir eine gehörige Portion „Leben im Jetzt“ und dabei einfach alles mehr genießen zu können. 



Liebe Elke, das klingt nach einem Wunsch, den ich auch auf meine Wunschliste fürs neue Jahr setzen kann. Oft denkt man viel zu sehr an das, was war oder was sein könnte und genießt zuwenig das, was man im Augenblick vor sich hat.

Ich danke dir für deine Zeit, die du zwischen den Jahren für mich hattest und drücke uns die Daumen, daß wir im neuen Jahr möglichst viele unserer Wünsche werden umsetzen können!

Auch allen anderen wünsche ich das und noch dazu eine Menge an positiven Überraschungen! Ich freue mich auf ein spannendes Jahr 2015!

Wollt ihr auch Gast an meinem Kamin sein? Zusätzlich zu den Fragen, die ich den eingeladenen Bloggern stelle, stelle ich jeden Monat auch Fragen, die jeder beantworten kann. Bis Silvester um Mitternacht habt ihr noch Zeit, die Dezemberfragen zu beantworten, am kommenden Montag beantworte ich sie dann. *klick*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...