Google+ il mondo di selezione: Montagsinspiration #27 - Rückblick auf den 5. Friedberger Frühlingsmarkt - oder: Was ich beruflich noch so mache... Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 14. Mai 2014

Montagsinspiration #27 - Rückblick auf den 5. Friedberger Frühlingsmarkt - oder: Was ich beruflich noch so mache...

Eigentlich sollte die Montagsinspiration diese Woche ausfallen und es ist auch schon Mittwoch, ich weiß. Da mich Frl. Moonstruck aber am Montag auf Instagram gefragt hat, was ich denn beruflich auf dem Friedberger Frühlingsmarkt mache, greife ich das mal auf und erzähle ein wenig von mir und dem Frühlingsmarkt in Friedberg.




Was ich eigentlich so mache, das kann man *hier* nachlesen. Da ich aber damit offenbar nicht ausgelastet bin (kleiner Scherz), bin ich auch noch seit Gründung des Vereins 2005 Mitglied des Vorstands der Werbegemeinschaft Friedberg hat's e.V. und seit 2007 offiziell 'das Büro' und damit Hauptansprechpartnerin. Anders ausgedrückt, da ich momentan keinen Laden habe, der mich zu den verschiedenen Events an einen Ort bindet, bin ich zuständig für die Organisation derselben. In der Vorbereitungszeit zusammen mit einem wirklich tollen und aktiven Vorstandsteam, während der Veranstaltung überwiegend alleine.

links im Bild unser Grafiker Sven Hollmann

Man erkennt mich meistens an einem roten Kleidungsstück (unsere Vereinsfarbe, oft ist es aber für das mit Logo bedruckte Shirt zu kalt, so wie auch dieses Mal), wehenden Haaren beim schnellen Laufen über unsere 700 Meter lange Einkaufsstraße und mindestens einem Handy am Ohr, das zumindest morgens zwischen 6 und 11 Uhr gefühlt pausenlos klingelt.


Wer mich sehen will muß schnell sein, denn meistens bin ich gerade an einem Ende, wenn mich am anderen jemand braucht und ich flitze so eigentlich den ganze Tag immer hin und her. Kaum da, schon wieder weg. Rund 30.000 Schritte waren es dieses Mal, ich habe mir extra einen Schrittzähler angeklemmt, weil ich das mal wissen wollte ;-)


Den Frühlingsmarkt haben wir dieses Jahr zum 5. Mal veranstaltet. Zunächst mit dem Schwerpunkt 'Blumen und Pflanzen im Frühling' begonnen, entwickelte er sich in den letzten drei Jahren mehr und mehr zu einem Genußmarkt. 




Genuß für alle Sinne, mit Musik, Kultur, Essen, Trinken, Dekoration, Garten, Shoppen in den Läden, Feinkost, Kunsthandwerk und dieses Jahr zum ersten Mal mit Yoga, Pilates und Entspannung zum Mitmachen im Burggarten auf der Naturbühne. Leider, leider fiel dieser Part aufgrund mehrerer heftiger Regengüssen mehr oder weniger ins Wasser. Schade, aber wir nehmen es als Generalprobe und 2015 wirds dann sicher richtig toll. Nicht zu vergessen das tolle Bühnenprogramm, daß in bewährter Weise wieder von hr4-Moderatorin Britta Lohmann moderiert wurde.


Das Wetter hat uns überhaupt sehr zu schaffen gemacht, einige Stände sind regelrecht davongeflogen, so daß der Kunsthandwerkermarkt am Sonntag statt aus 15 Ständen nur noch aus acht Ständen bestand. Aber die, die geblieben sind und dem Wetter getrotzt haben, wurden mit einem tollen Besucherstrom, guten Kunden und hoffentlich auch einer klingenden Kasse belohnt. Hier kann man nachlesen, wer alles angemeldet war. Die Aussteller kamen nicht nur aus der näheren Region, sondern teilweise richtig weit her, unter anderem sogar aus Regensburg, dem Rheingau, Vogelsberg, Frankfurt und südliches Rhein-Main-Gebiet, Odenwald und der Käsekuchen gar aus Freiburg!









Auch die Friedberger Burgfräuleins (hier ist leider nur Burgfräulein Anna Endress auf dem Banner zu sehen), die erfolgreiche Damen-Bundesliga-Mannschaft der Schachfreunde von 1891 Friedberg e.V., waren wieder dabei und luden - solange es wettermäßig ging - zum Freiluft-Schach unter die Platanen im Eingangsbereich der Burg ein.




Wie immer beliebt bei Kindern und Erwachsenen, der Streichelzoo, dieses Mal in der etwas ruhigeren Seitenstraße Haagstraße



Wer noch mehr Bilder sehen will, *hier* gehts zur Galerie des Frühlingsmarkts.

Als nächstes organisieren wir, ebenfalls zum 5. Mal, das alle zwei Jahre stattfindende Friedberger Frühstück. Das ist in meinen Augen etwas ganz Besonderes! 700 Meter, 350 Biertischkombinationen, 2000 Plätze - die außergewöhnliche Frühstückstafel zieht sich von 11 bis 18 Uhr wie am Bindfaden durch die komplette Einkaufsstraße, mitten auf der (natürlich für den Verkehr gesperrten) Fahrbahn. Die längste Tafel der Wetterau.


Ein riesiges Straßenfest, zum Essen, Quatschen und natürlich Shoppen (wir sind ja die Werbegemeinschaft der Händler und Dienstleister, keine Agentur, daraus machen wir kein Geheimnis). Trotzdem, auch wer nur zum Sitzen und Leute treffen kommen will, der kann das natürlich tun. Wahlweise an reservierten, kostenpflichtigen Plätzen (incl. einem kleinen Frühstück) oder an den ausreichend vorhandenen kostenfreien Plätzen. Essen mitbringen, den Tisch dekorieren, sich selbst darstellen, das ist erwünscht und das wird auch genutzt. So hatten wir schon Grüppchen, die ganz in weiß gekleidet ein festliches Dinner aufgefahren haben, andere bringen den Campingkocher mit und braten Spiegelei - kurzum, es ist für jeden Geschmack etwas dabei! Und die Tafel ist eigentlich durchgehend immer gut besetzt. Toll!


Mal schauen, vielleicht schaffe ich es ja, zu diesem Tag noch zusätzlich ein Bloggerevent zu organisieren. Ideen dafür gibt es schon. Aber ob ich das zeitlich alles schaffe? Der normale Alltag mit Firma und Familie, das will ja auch noch gewuppt werden. Na, mal sehen...


Ansonsten gibt es noch die Herbstveranstaltung Friedberg leuchtet...



...hier wird die Hauptorganisation aber mittlerweile in andere Hände gelegt, denn ich bin meistens schon mit den Vorbereitungen für Weihnachtsverlosung und Weihnachtsbeleuchtung mehr als genug beschäftigt. (Ganz abgesehen von der Vorbereitung für die Dekorationen der großen Weihnachtsbäume, die ich mit meiner Firma mache.) 

Mit einem Klick aufs Photo kommt man zu den Friedberger Webcams




Und zahlreiche andere, kleinere Dinge, deren Erwähnung jetzt zu weit führen würde. Wenn ihr mehr wissen wollt, einfach fragen oder auf die Website des Vereins schauen.


Uff, das war ein langer Beitrag! Ich hoffe, es hat euch nicht gelangweilt ;-)


Kommentare:

  1. Solch irre Engagements langweilen nicht - sie inspirieren, wenn man nicht schon innerlich verfault ist!!! Ganz herzlichen Dank für Ihren Einsatz!
    FWD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irre, ja das ist es wohl teilweise ;-) Danke!

      Habe übrigens den Link zur Kamera ergänzt, wenn man jetzt aufs Bild der Kaiserstraße bei Nacht klickt kommt man direkt hin

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...