Google+ il mondo di selezione: Genuß am Mittwoch #47 - Rote Bete-Kokos-Orangen-Suppe Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 23. April 2014

Genuß am Mittwoch #47 - Rote Bete-Kokos-Orangen-Suppe

Sehr lange (zwei Monate!) habe ich kein Rezept mehr gepostet und ich bin fast froh, daß es in Teilen Deutschlands aktuell nicht ganz so warm ist und man deshalb schon noch Lust auf Suppe hat. Gerade noch rechtzeitig, denn bald gibt es eine entscheidende Zutat nicht mehr frisch zu kaufen, gibt es nun endlich unser Silvester-Vorspeisen-Süppchen (ja, ich weiß, sogar Ostern ist schon rum, es ging aber einfach nicht früher, seufz).


Die Rote Bete habe ich bis letzten Winter geradezu gehaßt und ich hätte mir nie denken können, daß ich sie plötzlich sogar mag. Nicht in jeder Zubereitungsart, denn süßsauer eingelegt - nein, das geht immer nicht nicht, brrrr. Dank der vielen, vielen Rezepte auf anderen Blogs habe ich mich kurz vor Weihnachten dann mal rangetraut und festgestellt: In Verbindung mit Kokos und Orange als Suppe oder als knusprige Chips, ja, das ist was Feines. 


Die Suppe habe ich hauptsächlich deshalb ausprobiert, weil ich die Farbe so klasse fand und (nicht nur, aber auch) aus Angst, daß sie uns nicht schmeckt, habe ich sie in Mini-Suppentäschen gefüllt. Völlig unnötig, denn sie war sehr lecker und ich war froh, daß ich genügend gemacht habe.

Die Zutaten

für 4 Portionen

2 Schalotten
400 gr. Rote Bete
300 gr Kartoffeln
400 ml Gemüsefond
400 ml Kokosmilch
Salz, Pfeffer, Zucker
1 Orange

Das Rezept

1. Schalotten in kleine Würfel schneiden und in etwas heißem Olivenöl glasig anbraten.
2. Rote Bete und Kartoffeln schälen und ebenfalls in Würfel schneiden, zusammen mit den Schalottenwürfeln kurz anrösten.
3. Gemüsefond und Kokosmilch zugeben und bei geringer Hitze solange köcheln lassen, bis das Gemüse durch ist.
4. Alles mit dem Pürierstab pürieren. Achtung vor heißen Spritzern!
5. Mit den Gewürzen abschmecken, zum Schluß den Saft der Orange unterrühren.
6. Mit einem Klecks Schmand oder Créme fraîche servieren.
 Nach einem Rezept von: http://fraeulein-klein.blogspot.de/2013/12/bleib-hungrig-auf-neues-heute-mache-ich_29.html




Wie sieht es bei euch aus - liebt oder haßt ihr die Rote Knolle?


Kommentare:

  1. Das klingt mal nach einer ausgefallenen Suppe und sie ist bestimmt sehr lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war sie. Erfrischend fast schon und trotz des Wintergemüses irgendwie sogar frühlingshaft

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...