Google+ il mondo di selezione: Genuß am Mittwoch #46 - Zweierlei göttliche Mini-Gugl Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 26. Februar 2014

Genuß am Mittwoch #46 - Zweierlei göttliche Mini-Gugl

Eigentlich wollte ich ja endlich die letzten beiden 'Post aus meiner Küche' Rezepte posten. Aber, ich hatte keine Photos, als ich heute morgen den Post schreiben wollte. Mist, vergessen :-( Tja, und da ich weder Zeit noch gutes Licht hatte, mußte ein anderes Rezept vorgezogen werden. Andererseits, dieses hier paßt viel besser zur anstehenden Faschingszeit!


Die leicht alkoholischen Schätzchen eignen sich hervorragend zum Mitnehmen auf einen Faschingsumzug. Und schnell gemacht sind sie auch noch!

Die Zutaten

für ca. 2x 18 Mini-Gugl

3 Blatt Gelatine
90 ml Wodka
90 ml starker Espresso
9 TL Puderzucker

3 Blatt Gelatine
90 ml Campari
90 ml Orangensaft
9 TL Puderzucker

Das Rezept

1. Die Blattgelatine jeweils nach Packungsanleitung etwa 10 Minuten quellen lassen. Den Puderzucker im heißen Espresso bzw. erwärmten Saft auflösen.
2. Gelatine aus dem Wasser nehmen, mit der Hand ausdrücken und sofort mit einem Schneebesen unter die noch warme Mischung rühren. Jetzt den Wodka bzw. Campari unterrühren.
3. Danach die Masse in die Gugl-Förmchen füllen. Mit einem Meßbecher geht das übrigens ganz problemlos.
4. Im Kühlschrank fest werden lassen. Dauer ca. 30-60 Minuten.

Nach einem Rezept aus dem Buch: Feine PartyGugl von DerGugl




Ich habe auch noch die Variante mit Campari pur ausprobiert, das ist allerdings nur was für echte Campari-Fans, das Bittere kommt richtig gut heraus. Ich fands klasse, für die Allgemeinheit ist die sanfte Campari-Orange-Version aber sicher verträglicher.





Und was wäre euer Favorit?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...