Google+ il mondo di selezione: Gartenplauderei #6 Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 31. Juli 2013

Gartenplauderei #6


Und weiter gehts mit dem schwäbischen Sommer! Hier kommt meine Gartenplauderei mit einer Bloggerin mit einer sehr positiven Ausstrahlung, die viel lacht und rund um sich herum stets gute Laune verbreitet.

Benvenuta nel mio giardino - Karen...



Die persönliche Frage zum Einstieg:

Was macht dich so richtig schlecht gelaunt? Falls es überhaupt was gibt, grins.

Ich glaube jeder hat ein oder zwei :-) Dinge die ihn sofort an die Decke bringen. Ich gehöre auch dazu. Ich werde total wütend, wenn jemand meine Ideen "klaut" und nicht anmerkt "habe ich bei Karens Backwahn gesehen". Das finde ich nur fair und so tue ich es auch. Oder wenn ich auf meiner Pinnwand immer die Worte bekomme "Tolle Seite, bitte like meine Seite auch". Diese Seiten blocke ich sogar. Denn wenn mir eine Seite gefällt, lese ich Sie, kommentiere ich und habe nehme an der Seite teil. 

Persönlich und total Blog unabhängig, werde ich super wütend, wenn jemand meinen "kleinen" Bruder beleidigt, anpöbelt oder krumm anschaut. Er ist zwar nur 2,5 Jahre jünger als ich und somit also nicht mehr klein und kann auf sich selber aufpassen. Nun passt er sogar auf mich auf :-) Geschwisterliebe ist einfach was Besonderes und unersetzlich.

Ansonsten bin ich eigentlich friedlich:-). Wenn ich schlecht gelaunt bin, bringt mich jedoch alles zum platzen :-). Seit ich aber backe, bin ich auch da sanfter geworden:-)


Und hier die allgemeinen Fragen:


1. Deine 'Über Mich'-Seite verrät uns ja sehr viel über Dich, was möchtest Du uns aber unbedingt noch über Dich und Deinen Blog erzählen?

Die Seite über mich, würde ich sogar noch ausführlicher beschreiben. Aber dann könnte ich nie aufhören zu schreiben:-).

Nun ja Bloggen ist ja für mich wirklich nur ein Hobby. Ein aktives Hobby:-). Es gibt Tage da kann ich einfach nicht aufhören an das Backen zu denken. Aber es gab auch schon Wochen, da hatte ich weniger Lust dazu. Dann lasse ich es aber auch. Bloggen soll Spaß  machen und keine Verpflichtung gegenüber meinen Lesern sein. Die Zahl der Leser in dem ersten Jahr überraschen mich immer noch und lassen mich täglich strahlen. Es ist ein Wahnsinnsgefühl.

Neben Fussball spielen und Sport (Fitness, Inliner, Fahrrad fahren) ist es halt echt das Bloggen das mich entspannt. Aber man sollte das richtige Leben nicht vergessen:-) Das vergessen manche Leser schon mal. Das hinter dem Blog ein Mensch steckt der auch noch soziale Kontakte und die Arbeit pflegt:-). Ich bin vollzeitbeschäftigt und somit zeitlich schon etwas knapp gebunden.

Ach und seit ich meinen Partner habe, fahren wir jedes Jahr nach Italien in den Urlaub:-). Es ist ein tolles Land, unser Stammhotel ist prima, denn wir haben das Meer direkt vor der Nase. Ich freue mich schon wie ein Kleinkind wieder dort hin zu fahren :-). Das ist auch etwas das in meinen "Über Mich" nicht drin steht. Für den einen mag es langweilig sein. Noch finde ich es prima:-).



2. Hast Du eine Strategie fürs Bloggen, einen Zeitplan oder nutzt Du den Blog wie ein Tagebuch, spontan, wann immer Dir danach ist?

Eine Strategie habe ich nicht. Das einzige was ich tue, ist mir die Rezepte die ich gebacken habe in mein Notizbuch zu notieren. Wenn ich es nicht direkt verbloggen möchte oder keine Zeit habe, habe ich da eine kleine Gedächtnisstütze.

Es gibt ja heute zu Tage auch Massen an Büchern, Zeitschriften und Blogs. Ich notiere mir auch da die Rezepte die ich gerne backen möchte inklusive Vermerk, wo ich das Rezept her habe. So habe ich mein ganzes Bloggerleben in einem Buch, blättere kurz darin und entdecke oft Rezepte die ich schon soooo lange machen wollte:-). Das erspart auch viel Zeit beim stöbern, wenn man mal schnell spontanen Besuch bekommt.


3. Wie schaffst Du es, Familie/Partnerschaft, Freunde, Arbeit/Studium, Haushalt und Blog miteinander zu vereinbaren?

Das ist eigentlich nicht schwer. Meine Familie geht in das selbe Fitnessstudio wie ich. Somit sehen wir uns dort mindestens dreimal die Woche. Am Wochenende ist meistens Bloggerfreie Zone. Es gibt natürlich ausnahmen:-). Aber ich backe dann am Wochenende und besuche dann Familie und Freunde (oder sie kommen zu mir). Da haben auch sie was von meinem Hobby:-).

Mein Partner hat ebenfalls ein Hobby und somit auch gut beschäftigt. Wir wohnen ja zusammen. Von daher sehen wir uns dauernd. Kurz zu seinem Hobby: Er ist Deejay. Mittlerweile darf er sogar in Clubs auflegen und übt es also genau so wild aus wie ich:-). Wenn ich in Partylaune bin, gehe ich auch mit. Ansonsten treffe ich mich da dann mit Freunden und mache mein Ding:-).

Es klappt also alles wunderbar:-). Meine Familie, Freunde und Partner unterstützen mich also in meinem Hobby und das macht es doppelt so schön.


4. Wenn Du noch einmal neu ins Erwachsenleben einsteigen könntest, würdest Du einen anderen Weg gehen?

Das ist eine gute Frage. Aber ich kann sie verneinen. Ich bin so wie mein Leben verlaufen ist sehr glücklich. Meine Familie ist toll, wir halten zusammen, wie es sich gehört. Meinen Partner habe ich sehr jung kennengelernt, somit haben wir uns gemeinsam entwickelt. Er hat mich angetrieben und andersrum genauso. Meine Freunde sind das Beste was es gibt. Immer da, aber auch nicht böse, wenn sie nicht jeden Tag was von mir hören:-).

Das einzige das ich geändert hätte, wäre mein Schulabschluss. Ich hätte das Gymnasium beendet und dann studiert. Anstatt über eine Abendschule meinen Immobilienfachwirt zu machen. Das ist das einzige was ich echt verfluche :-).


5. Was wünscht Du Dir für Deine Zukunft, als Bloggerin und im realen Leben?

Mein größter Wunsch ist es mein Backblog als kleines Cafe oder kleine Backstube zu realisieren. Ja, ich würde es echt sehr gerne beruflich machen. Es macht mir Spaß, die ganzen Leckermäuler dabei zu zusehen, wie sie mein Gebäck vernaschen. Das ist ein mega Gefühl.


Fürs reale Leben, wünsche ich mir noch mehr Menschen, wie Sonja kennenzulernen. Sonja habe ich durch das Backen kennengelernt. Sie wohnt bei mir quasi ums Eck:-). Wir verstehen uns prächtig, lachen viel, tauschen uns aus, holen uns gegenseitig Tipps oder Feedbacks. Und ja, wir treffen uns auch im realen Leben und haben Spaß. Wir waren zum Beispiel gemeinsam in München oder auf Messen. Es war jedes mal toll, unkompliziert und wir wollten beide das gleiche. Mit Sonja habe ich ja auch den Blog "Zibebenstüble" ins Leben gerufen. Ist noch recht neu, aber unsere Ideenküche brodelt.


Liebe Claudia, vielen Dank das ich an deiner Plauderei teilnehmen darf. Es hat mich Spaß gemacht deine Fragen zu beantworten.

Liebe Karen, ich danke dir, daß du mitgemacht hast! Es war ein sehr intensives Gespräch und sicher haben wir bald wieder Gelegenheit, das eine oder andere Thema weiter zu vertiefen!



Wollt ihr noch mehr Interviews mit interessanten Bloggern lesen? Hier gehts lang...

Kommentare:

  1. Ich finde diese Einstellung zum Bloggen total niedlich, weil man sie irgendwie bei jedem Back-Blogger findet <3
    Und es ist schön das so viel positives daraus resultiert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Es ist zwar nicht alles Gold, was glänzt, trotzdem kann man sagen, daß es in Bloggerkreisen meist entspannt zugeht. Und das ist schön und gut

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...