Google+ il mondo di selezione: Genuß am Mittwoch #15 - Post aus meiner Küche #5 - Kindheitserinnerungen Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 24. April 2013

Genuß am Mittwoch #15 - Post aus meiner Küche #5 - Kindheitserinnerungen

Rund um Ostern war es wieder soweit, die entzückenden Damen von Post aus meiner Küche Clara, Jeanny und Rike hatten zur fünften Runde aufgerufen und das Thema lautete: Kindheitserinnerungen!

Wer mich auf dem linken Bild findet, bekommt ein Fleiß-Sternchen ;-)))

Das klang ja erstmal einfach, denn die haben wir ja alle, aber dann ging das Grübeln los: Was davon eignet sich zum Verschicken? Das leckere Zuckerbrot, das es immer bei Oma und Opa zum Abschied auf die Hand gab? Oder das von der Nachbarsbäuerin selbstgebackene Brot mit einer dicken Schicht Nutella? Oder Nudeln mit Haschee? Neeee, das ging dann doch nicht. Also kramen in den Tiefen der Erinnerung, Inspirationen holen bei anderen und nach und nach fanden sich dann doch ein paar gut umsetzbare und versandfähige Leckereien.

Meine Tauschpartnerin Nicola von http://joliemauli.wordpress.com/ war schneller als ich und hat mir gleich zu Beginn der Versandwoche ihr Päckchen geschickt!


Ein Traum in Rosa und alles sehr lecker (das Ed von Schleck Eis mache ich, sobald es frische Erdbeeren gibt). Einziger Nachteil: Sie hatte mir auch Ahoi-Brause hineingepackt und somit mußte ich mir eine neue Sache ausdenken, hihi. Hier http://joliemauli.wordpress.com/2013/03/28/kindheitserinnerungen-fur-post-aus-meiner-kuche/ könnt ihr nachlesen, was so alles drin war und auch die Rezepte findet ihr dort.


So sah dann mein Päckchen von innen aus, frühlingsgrün beschriftet und alles in die guten alten Butterbrotbeutel gesteckt. Plastikdosen hatten wir damals noch nicht. Zum Glück, das sieht ja auch viel schöner aus.

Wollt ihr denn überhaupt wissen, was ich für sie ins Päckchen gesteckt habe? 




Na gut, ich will mal nicht so sein. Es gab...


  • eine Kuchenklassiker-Trilogie im Miniformat (Marmor, Zitrone und Schoko-Flockina)


  • Kokospralinen (statt in rosa und weiß im Pastellfarbenlook von 1983)



  • Haferflocken mit Kakao (damals allerdings noch mit extra viel Zucker und Nesquik)

  • Spaghetti mit Maggi (wenn mir garnichts einfällt gibt ess das heute auch immer)

  • Milchreis mit Zimt und Zucker (der Kinderklassiker schlechthin)

  • eine bunt gemischte Tüte mit allerlei Süßkram (natürlich fehlte auch die Schleckmuschel nicht)










Es ist alles gut bei ihr angekommen und hat wohl auch gefallen! Schön, wenn man sich die Mühe nicht 
umsonst macht, sondern andere Menschen damit erfreuen kann. Ich freue mich schon auf die nächste Runde Post aus meiner Küche! Was sie sich wohl dieses Mal einfallen lassen?







Kommentare:

  1. milchreis aus dem bett, wie cool...
    das muss ich auch mal probieren...
    liebe sonnige grüße von hier nach da!

    nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gibt schon spannende Zubereitungsmethoden ;-)

      Sonnige Grüße zurück!
      Claudia

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...