Google+ il mondo di selezione: Einen Tag am Meer... Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 9. Juli 2012

Einen Tag am Meer...


... am schwäbischen Meer, um genau zu sein, haben wir heute verbracht den hatten wir gestern (gestern abend war ich dann doch zu müde, gähn).

Vom Haus des Liebsten sind es nur knapp 100 km und da die Wetteraussichten für dort besser waren als für Ulm sind wir nach einem späten Frühstück Richtung Friedrichshafen gestartet. Es war supersonnig, wenn auch noch etwas zu kühl, um bei kleinen Cabrio das Dach aufzumachen und so waren wir total froh, in die richtige Richtung zu fahren. Am Ziel angekommen suchten wir uns erstmal eine nettes Lokal für ein leckeres Mittagessen. Zum Glück fanden wir noch eines, denn mittlerweile war es knapp 14 Uhr. Aber, kaum hingesetzt, zog der Himmel plötzlich zu. Hrmpf, das wars dann wohl... dachten wir... aber zum Glück, nach dem Essen verzog sich das alles wieder und wir konnten einen Abstecher direkt an den See machen... so schön wars da...






An dieser Stelle gab es nur Steine und Angler, wir saßen nämlich am Rande des Rieds und vor uns im Wasser gab es haufenweise Schwäne. Herrlich, Natur pur und schön warm. Nur ein wenig langweilig... Deshalb fuhren wir weiter, am See entlang Richtung Lindau, der letzten Stadt vor der deutschen Grenze mit Österreich. Eher zufällig kamen wir nach Lindau-Insel. Ein Glück, denn das ist ein herrlicher Flecken Erde, man kann sich fühlen wie am Nordufer des Gardasees!

Wir fanden einen Parkplatz und liefen, liefen, liefen... am See entlang, bis wir endlich zum Seehafen kamen.




Wir dachten schon, wir würden nie ein kühles Getränk und ein Eis bekommen aber siehe da, ein Lokal neben dem anderen und alle so schön eingerichtet und mit so wunderbaren Außenplätzen... klasse! Mit Eis-Cappuccino, Banana-Split, Amarena-Becher und einer leckeren, erfrischenden Holunderblüten-Schorle (Kalter grüner Tee mit Holunderblüte, Soda und Minze, hmmm) ließ es sich an der Hafeneinfahrt wunderbar aushalten. Wie im Urlaub, herrlich.




...nein, das bin nicht ich ;-)
Auf dem Rückweg zum Auto, immer der Abendsonne entgegen, lag der See in seiner ganzen Pracht vor uns und glitzerte traumhaft schön in der Sonne. Doch halt, da wurden wir abgelenkt von einem Garten voller... Figuren, Schilder, Eisensachen... hach, mein Herz hüpfte gleich etwas schneller.





  



Ein kleines Paradies, direkt am Promenadenweg. Mit kleinem Lädchen und einem fast schon verwunschenen Garten voller herrlicher Sachen! Brunnen und Eisenpavillons, kitschige Großfiguren und romantische Rosenbögen, Eisenlaternen und Steinfiguren. Toll. Alleine dafür lohtn sich ein Besuch auf der Lindau-Insel.

Wir sind dann aber doch weiter gegangen, langsam wurde es Zeit für die Rückfahrt. Aber, ein paar Photos mußten noch sein, auch wenn der Akku beinahe leer war, grins. Könnt ihr noch? Bleibt dran, es lohnt sich, das Wasser im Abendlicht ist einfach WUNDERSCHÖN, hach...

Das hier ist der linke Teil eines ziemlich langgestreckten Gebäudes, in dem unter anderem die IHK untergebracht ist aber auch eine Etage von DOMIZIL belegt ist. Schade, daß man am Sonntag nicht rein konnte, das sind sicher tolle Räume.

Davor war eine riesige Wiese mit tollen alten Bäume, nur duch den Promenadenweg getrennt vom See.

Ich kann es nur wiederholen: ein wunderschöner Flecken Erde, absolut einen weiteren Besuch wert.
 So und nun endlich der versprochene Blick aufs Wasser in der Abendsonne. Ist das nicht einfach herrlich? 

Ich hätte stundenklang einfach nur dastehen und aufs Wasser schauen können (hier übrigens wieder mit Blick in Richtung Schweiz). Auch der Liebste und sein Töchterchen konnten sich nicht sattsehen.



Was hier wohl drin sein mag? Ein Schlösschen ganz aus Backstein, sicherlich aus der Jahrhundertwende 19./20. Jahrhundert, ganz verwunschen zwischen den Bäumen gelegen... Ich stelle mir Hauspersonal und Damen mit großen Hüten vor, Männer nein Herren im Frack...


So ging ein wunderschöner Tag zuende (den sinnlosen Stau auf der Rückfahrt vergessen wir einfach mal, grrrr) und heute ging ich voller Elan an meine Arbeiten. Trotzdem hatte ich bis zum Abendessen nicht alles geschafft, was ich mir vorgenommen hatte und muß wohl noch mal ran. Aber nicht mehr lange, dann starte ich meine Blogrunde.

Bis dann, habts fein

Liebste Grüße, Claudia


P.S. Falls ihr euch wundert, warum mein Schriftzug auf den Photos gleich zweimal erscheint... ich habe sie mit Photoscape bearbeitet und mit Picasa hochgeladen und dabei vergessen, daß beides automatisch den Schriftzug einfügt. Aber alles nochmal von vorne? Ne, das muß auch mal so gehen, ihr verzeiht das sicher.



Kommentare:

  1. Hey Claudia,

    schön hast du's hier :)
    Das mit dem Bilderrahmen-Spruch hab ich einfach im Original-Format (also z.B. 13cmx18cm) erstellt und dann in Original-Größe hochgeladen.
    Bei mir hat's so geklappt!
    Allerliebste Grüße
    Vivienne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vivienne,

      danke, für beides. Bei mir soll es A4 sein, das ist wohl das Problem.

      Liebe Grüße, Claudia

      Löschen
  2. Hallo Claudia,
    ein Ausflug ganz nach meinem Geschmack....und Du hast Recht , man kann sich am silbernen Wasserglitzern nicht satt sehen!!!
    Herzlichst Flori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Flori,

      schön, daß es dir auch gefällt. Witzigerweise hat ein Bekannter von mir gerade fast die gleichen Bilder von heute eingestellt. Scheint wirklich was Besonderes zu sein und nicht nur Frauen so zu gehen ;-)

      Liebste Grüße, Claudia

      Löschen
  3. hab mir grad mit deinem post eine ausflugauszeit im büro gegönnt ... ;-) wunderschöne impressionen!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Amy,

      ich hatte gehofft, daß ich dieses Gefühl rüberbringen kann. Schön, wenn es funktioniert hat

      Liebe Grüße, Claudia

      Löschen
  4. na, dann geht´s doch jetzt aber öfter mal in den "spontan-urlaub", hm!? ;))

    leider hagelige grüße aus dortmund
    kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,

    wir pendeln zwischen Ulm und Frankfurt, da bleibt nicht oft Zeit und Gelegenheit für solche Kurztrips, leider.

    Abendgrüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  6. hi du, statt aufräumen und putzen sitz ich nun am laptop und geniesse deine bilder! bald schon geht es für uns auch ans schwäbische meer! ich freue mich riesig, da kommen deine bilder gerade recht, draussen stürmt ein mega wind und ich hoffe das wetter stellt bald wieder auf sommer um!
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marika

      das klingt toll, wohin fahrt ihr denn genau? Ich hoffe für euch, etwas länger als wir.

      Liebste Grüße, Claudia

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...